JUGENDFEUERWEHR ARTLENBURG retten - bergen - löschen - schützen
JUGENDFEUERWEHR  ARTLENBURGretten - bergen - löschen - schützen

Jahresbericht 2008

 

Am Ende des Berichtsjahres 2008 zählte die JF 17 Mitglieder, darunter 5 Mädchen.  

1 Neuaufnahme, 2 Austritte, eine Übernahme in die aktive Wehr und 5 Doppelmitgliedschaften waren zu verzeichnen.

 

Die Jugendfeuerwehr blickt wieder auf ein sehr aktives und erfolgreiches Jahr 2008 zurück.

 

Wir nahmen insgesamt an 4 O – Märschen, darunter 1 Nachtmarsch, am Quizturnier, am Bundeswettkampf auf Samtgemeinde und Kreisebene teil. Darüber hinaus haben wir am Samtgemeindezeltlager teilgenommen, an der Jugendflammenabnahme Stufe 1,  der Leistungsspangenabnahme und an einem Pokalwettkampf Bundeswettbewerb.

 

Um überall gut abschneiden zu können wurde der Jugendfeuerwehr an 38 Übungsdiensten feuerwehrtechnisches Wissen vermittelt.

 

Feuerwehrtechnische Ausbildung allein ist aber nicht das Ziel der Jugendarbeit, auch der Spassfaktor darf nicht zu kurz kommen.

Zudem wird allgemeine Jugendarbeit in die feuerwehrtechnische Ausbildung eingestreut. So fuhren wir z.B. im März zum Schlittschuhlaufen in die Eissporthalle nach Adendorf.

 

 

 

Unterm Strich hat jedes JF - Mitglied 204 Dienststunden geleistet. Dem nicht genug, kommen zu den geleisteten Dienststunden noch die  Zeltlagertage hinzu.

Nicht aufgeführt sind die Vor- und Nachbereitungszeiten

der JF – Führung.

 

Unsere Platzierungen auf den O – Märschen sahen wie folgt aus:

 

  • Nachtmarsch in Brietlingen   Platz 3    
  • Walmsburger Elbemarsch                   Platz 4
  • O-Marsch Westergellersen           Platz 14    
  • Ostheidemarsch           gewonnen     

 

An der Jugendflammenabnahme Stufe 1 nahmen in diesem Jahr

Manuel Engelhardt, Hendrik Putensen, Philipp Knorr und Timo Weimann mit Erfolg teil.  

 

Im März unterstützte die Jugendfeuerwehr wieder beim Müllsammeln den Flecken.    

 

Auf dem Quizturnier auf Samtgemeindeebene belegten wir einen Platz im vorderen Drittel.

 

Im Mai unterstützte die Jugendfeuerwehr die Schützengilde bei der Ausrichtung von einem Spiele ohne Grenzen.

 

Im vergangenen Jahr hat die Jugendfeuerwehr Walmsburg einen Pokalwettkampf für die Jugendfeuerwehren ausgerichtet. Diesen Pokalwettkampf haben wir als Generalprobe für den Gemeindefeuerwehrtag genutzt. Unser üben hat sich bezahlt gemacht, denn wir belegten den 2. Platz und waren somit für den Gemeindefeuerwehrtag bestens vorbereitet.

 

 

 

Eine Woche später fand der Gemeindejugendfeuerwehrtag hier bei uns in Artlenburg statt. Nach dem super Ergebnis in Walmsburg haben wir unsere Leistungen noch weiter optimiert. Wir wollten nicht nur einen guten Wettkampf abliefern, sondern wir wollten gewinnen. Neben dem zeitintensiven Üben haben wir den Wettkampfplatz am Spülfeld hergerichtet. Am Sonntagmorgen war es dann soweit. Die Wettkampfrichter haben den Wettkampfplatz inspiziert und sich für die tolle Vorbereitung bedankt. Die Wettkämpfe konnten beginnen.

Nach einem hervorragendem Wettkampf unserer Jugendfeuerwehr zeichnete sich ab, dass die anderen es an diesem Tage sehr schwer haben würden als Sieger vom Platz zu gehen.

Die Spannung stieg, bei der Siegerehrung war es dann endlich so weit. Der Samtgemeindejugendfeuerwehrtag war ein voller Erfolg und wurde mit dem Samtgemeindesieg gekrönt.

 

Der dritte Wettkampf in folge stand vor der Tür. Nur eine Woche nach unserem Gemeindesieg fuhren wir bestens vorbereitet und hoch motiviert zum Kreisjugendfeuerwehrtag nach Barendorf. An diesem Tag gingen 52 Gruppen beim Bundeswettbewerb und 83 Gruppen beim Spiel ohne Grenzen an den Start.

Leider hat sich beim B-Teil eine Feuerwehrleine nicht so verhalten wie wir uns das vorgestellt haben. Ein kleiner Fehler der am ende große Folgen haben sollte. Trotz alle dem belegten wir einen guten 5. Platz.

Beim Spiel ohne Grenzen belegten wir den 17. Platz.

 

Das Samtgemeindezeltlager wurde von der Jugendfeuerwehr Erbstorf vom 27. bis zum 29. Juni ausgerichtet. Von 24 gestarteten Gruppen belegten wir die Plätze 23. und 6.

 

Das dies jährige stattfindende Bezirkszeltlager wurde aus Organisatorische Gründen von der Bezirksjugendfeuerwehrleitung ersatzlos gestrichen.

 

 

Eine große Sommerpause gab es wie auch in den vergangenen Jahren,

für die meisten von uns nicht. Wir bereiteten uns zusammen mit der JF Walmsburg auf die Leistungsspangenabnahme vor, das heißt zusätzliche 15 Dienste.

Von 28 angemeldeten Gruppen aus der Polizeidirektion Lüneburg gingen 25 Gruppen an den start und lediglich 19 Gruppen bestanden die Abnahme.

Aber unsere Bemühungen zahlten sich aus.

Frederik Kanzler

Marcel Oldenburg

Wilken Oldenburg

Jan Fister und

Alexander Siebers bestanden mit 17,80 Punkten die Leistungsspangenabnahme.

 

Wie jedes Jahr unterstützte die Jugendfeuerwehr den Laternenumzug mit Fackelträgern.

 

Am 7. Dezember veranstalteten wir unsere traditionelle Weihnachtsfeier und blickten noch einmal auf das erfolgreiche Jahr 2008 zurück.

 

Ziel der Jugendarbeit ist es zukünftige Feuerwehrleute auszubilden und für die Arbeit in der Feuerwehr zu begeistern.

 

Ich bitte jetzt Manuel, Frederik, Marcel, Wilken, Jan und Alexander nach vorne.

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Jahr wird Manuel Engelhardt in die aktive Feuerwehr übergeben. Zu dem werden

Frederik Kanzler

Marcel Oldenburg

Wilken Oldenburg

Jan Fister und

Alexander Siebers die aktive Feuerwehr unterstützen und zusätzlich ihren Dienst in der Jugendfeuerwehr leisten.

 

Ein Verantwortlichen der Kreisjugendfeuerwehr sagte mal, dass die wichtigste Kennzahl in jedem JF Jahresbericht, die Zahl der Übergebenen JF Mitgliedern in die Aktive Abteilung sein.

In diesem Jahr übergeben wir 6 Kameraden in den Aktiven Dienst. Diese Zahl spricht für sich.

 

Das Jugendfeuerwehr Team wurde im letzten Jahr durch Andreas Mohrmann und Carina Siebers verstärkt.

 

 

Am Ende möchte ich mich bei meinem stellv.

  • Björn Koop

 

und unseren Betreuern

  • Kai Sandmann
  • Marcus Burmester
  • Andreas Mohrmann
  • Carina Siebers

 

für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Recht Herzlichen Dank auch an all diejenigen die das ganze Jahr über die JF unterstützt haben.

 

Vielen Dank dafür.

 

Kerstin Meins

JFW

 

NEWS!NEWS!NEWs

JF-NEWS

Nächste Veranstaltung: 

21.10.18 Herbstmarkt Artlenburg

Die Jugendlichen fuhren Vom 30.06.-07.07.  mit  2 Betreuer gemeinsam zum Landeszeltlager nach Wolfshagen in den Harz

KF-NEWS

NÄCHSTE VERANSTALTUNG:

03.03. Vergleichswettkampf

! MITMACHEN !

WERDEN SIE FÖRDERER UND UNTERSTÜTZEN SIE die Kinder- und jugendfeuerwehr

FF-Artlenburg
Kinderfeuerwehr
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jugendfeuerwehr Artlenburg